alja velkaverh flöte

Alja Velkaverh began ihre musikalische Ausbildung inSlowenien und setzte es in Wien bei Prof. HansgeorgSchmeiser und in Italien bei Prof. Peter Lukas Graf fort. Sie bereicherte ihre Ausbildung mit zahlreichenMeisterkursen mit Michael Martin Kofler, Peter-Lukas Graf, Davide Formisano, Karl-Heinz Schütz, Jan Ostry, Erwin Klambauer, Vincent Lucas und Jean-Claude Gerard.

In 2005 wurde Alja Mitglied der „Akademie des Bayerischen Rundfunk“ und in den folgenden Jahren arbeitete sie als Solo Flöte bei den Bamberger Symphonikern, Gewandhaus zu Leipzig, Stuttgarter Philharmoniker und seit 2010 ist sie Solo Flötistin des Gürzenich Orchesters Köln.

In 2005 gewann sie den Kulturpreis der Stiftung Pro Europa.

Seit 2008 ist Alja Mitglied des Ensembles Spira mirabilis und seit 2012 Gründungsmitglied des Projektes KammerMusikKöln.

Sie spielt regelmäßig bei dem Swedish Radio Orchestra und London Philharmonic Orchestra und wirkte bei Kammermusikfestivals Kloster Kamp und SoNoRo mit.

Gründungsmitglied von KammerMusikKöln e.V..